Was macht ein Geschäftsmann?

Geschäftsleute arbeiten in einer Vielzahl von Bereichen wie Gesundheitswesen, Finanzen, Bildung, Bauwesen und Investitionen. Business-Karrieren variieren in Niveau, Verantwortung und Erfahrung und haben viele Spezialisierungen. Je nach Branche, Erfahrung und Ausbildung des Einzelnen sorgen Geschäftsleute dafür, dass alle Bereiche einer Abteilung effizient und produktiv arbeiten. Geschäftsleute müssen Mitarbeiter beaufsichtigen, Aufgaben delegieren, das Erreichen von Zielen planen und die Verantwortung für das Erreichen von Finanz- und Produktionszielen tragen. In kleinen Büros können Geschäftsleute Konten, Termine, Personalressourcen und den täglichen Bürobetrieb verwalten.

Vom Vertrieb über das Marketing bis hin zur Buchhaltung bietet das Geschäftsfeld solide Arbeitsplätze mit Aufstiegsmöglichkeiten. Geschäftsjobs bieten den Mitarbeitern oft hervorragende Sozialleistungen und spannende Möglichkeiten.

Betriebswirtschaftliche Studiengänge
Um eine attraktive Anstellung im kaufmännischen Bereich zu erhalten, sollten potenzielle Mitarbeiter einen Abschluss in ihrem Lebenslauf haben. Beliebte Wirtschaftsabschlüsse sind unter anderem:

Bachelor of Arts, Wirtschaft: Ein vierjähriges Programm, der Bachelor of Arts in Business kann eine unternehmerische Karriere vorantreiben, indem er praktische Fähigkeiten in den Bereichen Finanzbuchhaltung, Management und Personalwesen erweitert. Zu den Stellenangeboten für Absolventen eines BA-Studiengangs gehören Personalreferent, IT-Manager, Buchhalter (mit anderen Zertifizierungen) und Betriebsleiter.

Master of Business Administration: Ein MBA-Programm ist ein zweijähriges Aufbaustudium, das sich auf eine bestimmte Nische spezialisiert hat. Einige Konzentrationen umfassen Buchhaltung, Personalwesen oder Operationen. Die Beschäftigungsmöglichkeiten für Unternehmen werden durch einen MBA stark erweitert, einschließlich lukrativer Positionen wie Business-Analysten, Unternehmer und Vizepräsidenten für Personalwesen, Informationstechnologie oder Operations.

Doktor der Betriebswirtschaftslehre: Ein Doktoratsstudium in Betriebswirtschaftslehre bietet dem Studenten eine langfristige, fundierte Ausbildung und Praxis in einem hochrangigen Bereich der Geschäftswelt. Absolventen eines betriebswirtschaftlichen Promotionsprogramms erhalten die Möglichkeit, in die obersten Führungsebenen zu wechseln. Zu den Karrieremöglichkeiten gehören Firmenpräsident, Vorstandsmitglied, Vizepräsident einer bestimmten Abteilung und Professor für Betriebswirtschaftslehre.

Spezialitäten
Zu den Spezialitäten der Branche gehören die folgenden:

Buchhaltung: Buchhaltungsexperten verwalten die tägliche Finanzierung eines Unternehmens, zusammen mit langfristigen Investitionen, Steuern und Mitarbeitervergütungen und -leistungen. Buchhaltungsprofis sind detailorientiert, können mehrere komplexe Aufgaben bewältigen und sind mit Mathematik und Statistik vertraut.

Author: admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.